Biond und das Wirtschaftsmodell der Gemeinwohl-Ökonomie

In der März-Ausgabe des Magazins "Wirtschaft Nordhessen", herausgegeben von der IHK Kassel-Marburg, ist ein Beitrag erschienen, in dem das Wirtschaftsmodell der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) betrachtet wird.

Hier berichten Vertreter verschiedener lokaler Unternehmen über ihre Erfahrungen mir der GWÖ, unter anderem auch Jana Fuhrmann-Heise vom Schulverpfleger biond, der sich schon 2019 im Rahmen eines Seminars der Universität Kassel nach den Kriterien der Gemeinwohl-Ökonomie bilanzieren ließ.  

Im Folgenden lesen Sie einen Auszug, in dem es um die Aktivitäten von biond geht. Den vollständigen Artikel finden Sie auch im E-paper der März-Ausgabe des Magazins unter folgender Adresse ab Seite 32.