Kassel erstrahlt rot – ein Hilferuf der Veranstaltungswirtschaft

Am kommenden Montag, den 22. Juni wird auch die UK14 an der "NIGHT OF LIGHT" teilnehmen. Zum Hintergrund dieser Aktion lesen Sie im Folgenden die Pressemitteiliung unseres Veranstaltungspartners der Ambion GmbH:

Die „Night of Light“ richtet einen Appell an die Politik, der im wahrsten Sinne des Wortes sichtbar macht, in welcher Notsituation sich der komplette Wirtschaftszweig befindet.

Deutschlands Städte werden in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni in Rot getaucht. Auch Kassel wird im Zeichen eines Hilferufs und stellvertretend für die gesamte Veranstaltungswirtschaft am Montagabend rot illuminiert. Der solidarische Zusammenschluss von aktuell über 4.100 Unternehmen aus der Veranstaltungswirtschaft sowie Veranstaltungs-Locations (Special-Event-Locations, Veranstaltungszentren, Kongresshäuser, Tagungshotels und sonstige Spielstätten wie z.B. Theater, Philharmonien, Konzerthallen, Schauspielhäuser) in ganz Deutschland, zeigt das Ausmaß der Betroffenheit. Die prekäre Situation der Veranstaltungsbranche manifestiert sich vor allem in der bitteren Länge der Krise, da die Veranstaltungsbranche als erster Wirtschaftszweig von den Corona-Maßnahmen getroffen wurde. Seit dem 10.03.2020 sind die Unternehmen im Stillstand und werden ihre Arbeit auch in absehbarer Zeit nicht wieder in einer Weise aufnehmen können, die wirtschaftlich rentabel ist. Großveranstaltungen unterschiedlichster Art, egal ob Business Events, Tagungen, Messen, Kongresse, Konzerte oder Festivals können gar nicht, oder nur unter strengsten behördlichen Auflagen durchgeführt werden. Was die Veranstaltungswirtschaft jetzt braucht ist eine Perspektive und sofortige finanzielle Unterstützung, damit viele Arbeitsplätze und damit das Fachwissen in diesen Bereichen nicht verloren gehen. So fordern die Akteur*innen der Aktion einen Branchendialog mit der Politik, um gemeinsam einen Weg aus der Krise zu finden.